Haushalt

Im Haushalt findet die Waschnuss vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Am bekanntesten ist wohl ihre ausgezeichnete Waschleistung in der Waschmaschine oder bei der Handwäsche. Dazu werden 3-7 Waschnüsse in ein Säckchen gepackt und einfach zur Wäsche in die Trommel gelegt, Die Waschnüsse lassen sich bis zu 5 mal wieder verwenden, je nach Härtegrad Ihres Wassers.

Die indische Bevölkerung nutzt die Waschnüsse seit jeher für verschiedene Zwecke. Da in Indien Kläranlagen nur sporadisch vorhanden sind ist es also ein ideales Waschmittel in dieser Region. Hier in Europa haben wir genügend Kläranlagen, und regionale umweltschonende Alternativen zu herkömmlichen Waschmitteln. Wir empfehlen den Gebrauch der Waschnüsse  daher vor allem für Anwendungen zur Körperpflege.

Körperpflege

Die milde Reinigungswirkung der Waschnüsse machen sie auch in der Köperpflege zu einem beliebten Naturprodukt. Zuerst bringt man Wasser zum Kochen, fügt 4-5 Waschnüsse hinzu und lässt den Sud 20 min leicht köcheln. Nach dem Abkühlen die Waschnüsse entfernen, der Sud kann nun als Haarshampoo oder Flüssigseife benutzt, und nach Belieben weiterverarbeitet werden. So können Sie zum Beispiel ätherische Öle nach Ihrem Geschmack hinzufügen. Sollte Ihnen der entstandene Waschnuss-Sud zu flüssig erscheinen, können Sie ihn durch ein natürliches Verdickungsmittel (z.B. Xanthan) eindicken.

In der Ayurvedischen Medizin wird der Waschnuss-Sud zur Behandlung von Ekzemen und Schuppenflechte empfohlen. Durch seine schonenden insektiziden Eigenschaften wirkt er auch gegen Kopf- und Blattläuse.